Wirtschaft aktuell

Die Schweizerische Nationalbank will weiterhin am Devisenmarkt intervenieren.  DPA

Die Schweizerische Nationalbank will weiterhin am Devisenmarkt intervenieren.  DPA

UBS verkauft an LGT

Zürich Die UBS zieht sich teilweise aus Österreich zurück. Die Bank verkauft das lokale Geschäft mit reichen Kunden an die liechtensteinische LGT. Das Asset Management sei nicht Teil der Transaktion.

 

Bitcoin-Rekord

Frankfurt Bitcoin stieg am Mittwoch auf ein Rekordhoch von 20.269 Dollar. Die Rally werde unter anderem davon befeuert, dass PayPal Cyber-Devisen als Zahlungsmittel akzeptieren will.

 

Manipulator

Washington Die USA stufen die Schweiz als Währungsmanipulator ein. Das Land erfülle alle drei Kriterien, die das rechtfertigten. Die Nationalbank hält trotzdem an ihrem Ansatz fest, verstärkt am Devisenmarkt zu intervenieren.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.