Servus-Intralogistiksystem für Hirschmann Automotive

Dornbirn, Feldkirch Hirschmann Automotive investiert erneut in den Standort Rankweil. „Um weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir intelligent investieren: in kreative, innovative und nachhaltige Lösungen“, begründet Hirschmann-CEO Volker Buth.

Gemeinsam mit Servus Intralogistics wurde nun das Intralogistiksystem grundsätzlich überdacht. Ziel war die Reduzierung von nichtwertschöpfenden Tätigkeiten und die reibungslose Bereitstellung des richtigen Materials in der richtigen Menge zur richtigen Zeit am richtigen Ort. „Es freut uns besonders, die Zusammenarbeit mit einem innovativen Unternehmen wie Hirschmann sowohl auf lokaler als auch auf internationaler Ebene zu erweitern“, so Christian Beer, Gründer, Inhaber und Geschäftsführer der Heron Innovations Factory.

Für Volker Buth ist die Lösung „absolut die richtige Entscheidung“. Dabei sei nicht nur das technische Konzept in idealer Weise auf die Bedürfnisstruktur zugeschnitten, auch die Verzahnung über die verschiedenen Bereiche beider Unternehmen zu einer voll integrierten Lösung stelle eine globale Industrie-Benchmark dar.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.