Menschen statt Zahlen zum Hundertsten

Die VLV-Vorstände Robert Sturn (li.) und Klaus Himmelreich (re.) mit Karlheinz Lauda, der das Buchprojekt mit viel Freude umgesetzt hat.  VN/Paulitsch

Die VLV-Vorstände Robert Sturn (li.) und Klaus Himmelreich (re.) mit Karlheinz Lauda, der das Buchprojekt mit viel Freude umgesetzt hat.  VN/Paulitsch

Vorarlberger Landesversicherung feiert 100er mit einem besonderen Buch.

Bregenz Am 29. November feiert die Vorarlberger Landesversicherung ihr hundertjähriges Jubiläum. Doch große Veranstaltungen finden dazu aus bekanntem Anlass nicht statt. Die als Landesfeuerversicherung nach einem Beschluss des sich eben gebildeten Landtags gegründete Versicherung sollte die Bevölkerung und Wirtschaft des Landes bei Schäden beistehen. Erst seit den 1960er Jahren tut sie das nicht mehr als Landesgesellschaft, sondern mit den Kunden als Eigentümern.

Für die Vorstände Klaus Himmelreich und Robert Sturn Anlass dafür statt einer Dokumentation mit trockenen Zahlen und Fakten, die Menschen zu Wort kommen zu lassen. Unterstützt wurden sie dabei vom Verleger, dem Wirtschaftswissenschaftler Karlheinz Lauda, der das Entstehen des 100-seitigen Werkes mit dem aus der Bauwirtschaft bekannten Open Book-Verfahren verglich. Im Entstehungsprozess wurde in enger Zusammenarbeit das „Jubiläumsbuch“ optimiert, herausgekommen ist ein ebenso informatives wie sympathisches Werk, das dem Motto „Von Menschen für Menschen“ Rechnung trägt. Zu Wort kommen Mitarbeiter und Kunden, die von ihren Erfahrungen mit der VLV berichten. VN-sca

Interessierte können das Jubiläumsbuch kostenfrei über vlv100@vlv.at bestellen – solange der Vorrat reicht.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.