„Die einzige Hoffnung auf Rettung“

Franz Schellhorn drängt auf Einsparungen in der Verwaltung.  VN/Paulitsch

Franz Schellhorn drängt auf Einsparungen in der Verwaltung.  VN/Paulitsch

Ökonom Franz Schellhorn zur aktuellen Situation in der Wirtschaft und zum Krisenmanagement.

Schwarzach Die Wirtschaftshilfen im ersten Lockdown waren in Österreich waren großzügiger als in vielen anderen Ländern. Doch nicht alle werden genutzt: „Alle Hilfen, die nicht genutzt werden, sind gut für den Steuerzahler“, betont Franz Schellhorn, Direktor des wirtschaftsliberalen Think Tanks Agen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.