Huber-Sanierung: Letzte Unsicherheit ist vom Tisch

Rekurs von Ex-Vorstand abgelehnt. Unternehmen nun deutlich „schlanker“.

Wien Ende August 2020 wurde der Fortbestand der insolventen Textilfirmengruppe Huber in Götzis verkündet. Dann wurde es rund um die millionenschwere Insolvenz noch einmal spannend. Denn der Ex-Vorstandsvorsitzende der Huber Holding, Martin Zieger, hatte als Einziger von insgesamt 68 Gläubigern gegen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.