Pfänderbahn fährt in die Verlustzone

Umsatzrückgang erwartet. Besonders Gruppen fehlen.

Bregenz Die Pfänderbahn AG rechnet angesichts von Reisewarnungen und Coronamaßnahmen im laufenden Geschäftsjahr 2020/21 (April-März) erstmals seit Jahren mit einem Verlust. „Wir gehen von einem Umsatzrückgang um etwa 1,5 Millionen Euro auf etwa 2,5 Millionen Euro aus“, so Vorstand Thomas Kinz. Damit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.