AK wünscht sich Arbeitszeitverkürzung

Wien Seit zwei Jahren gibt es jetzt den – unter massivem Protest von Arbeitnehmervertretern – eingeführten Zwölf-Stunden-Tag. „Es wäre besser, das Gesetz wäre nicht mehr da“, sagt Renate Anderl, Präsidentin der Arbeiterkammer. Lieber will sie eine Diskussion über eine Arbeitszeitverkürzung führen. „

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.