1,7

Prozent betrug die Inflation im Juli. Teurere Kleidung sowie höhere Kosten für Wohnung, Wasser und Energie ließen die Rate hochschnellen. Zusätzlich wirkten die Treibstoffpreise weniger preisdämpfend als zuletzt, gab die Statistik Austria bekannt. Im Juni war die Teuerung noch bei 1,1 Prozent gelege

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.