Lufthansa will Staatshilfe für AUA und stutzt die Swiss-Flotte

Frankfurt, Zürich, Wien Die Lufthansa-Gruppe hat nach dem Nachfrageeinbruch durch Corona ein hartes Restrukturierungspaket beschlossen. Mit Folgen für die Tochtergesellschaften AUA und Swiss. Die AUA verhandelt um Staatshilfen. Die ORF-ZiB berichtete unter Berufung auf Branchenkenner von 800 Mill. E

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.