Zuverlässige Zahlen durch den Zufall

Ernst Fehr hofft auf langfristig positive Auswirkungen. FA

Ernst Fehr hofft auf langfristig positive Auswirkungen. FA

Vorarlberger Ökonom Fehr fordert Zufallsstichproben bei Corona-Tests.

Zürich, Hörbranz „Wir brauchen Tests auf der Basis von Zufallsstichproben, weil sonst die Infektionszahlen fahrlässig verzerrt sind“, sagt der Hörbranzer Verhaltensökonom Ernst Fehr, der als wichtigster Wirtschaftswissenschaftler im deutschsprachigen Raum gilt, in einem Interview mit der Zürcher Zei

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.