XXXLutz

Bei XXXLutz sind die Mitarbeiter in Teilzeit. Onlinehandel funktioniert.  FA

Bei XXXLutz sind die Mitarbeiter in Teilzeit. Onlinehandel funktioniert.  FA

Wels Der Möbelkonzern XXXLutz hat in Österreich und damit auch in Vorarlberg alle seine Niederlassungen stillgelegt, die rund 400 Mitarbeiter in Vorarlberg sind wie ihre Kollegen zur Kurzarbeit angemeldet, die, so Firmensprecher Thomas Saliger, in Österreich hervorragend geregelt sei. Als international tätiges Unternehmen habe man den Vergleich. Die Zentrale ist komplett auf Homeoffice umgestellt, bei täglichen Meetings beurteile man die Lage stets aktuell. Im Einsatz ist noch die Logistik und das Zentrallager, außerdem funktioniert E-Commerce auch weiterhin. Dabei werden die Vorschriften der Bundesregierung penibel eingehalten. Wenn die Baufirmen z. B. in Lauterach den Betrieb einstellen, werde man den Unternehmern keine Steine in den Weg legen, betont Saliger. „Jetzt müssen wir zusammenhalten, die Coronakrise zeigt, wie man miteinander umgeht.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.