1,3

Milliarden an Steuern sollen dem österreichischen Fiskus im Jahr 2018 durch Gewinnverschiebungen von Konzernen entgangen sein. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Uni-Groningen-Ökonomen Konstantin M. Wacker im Auftrag des sozialliberalen Momentum Instituts. 

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.