„Der regionale Weg wird weitergegangen“

Wolfgang Sila sieht den neuen Mehrheitseigentümer Brau Union als Türöffner für Wachstum in der Produktion und für die Marke Fohrenburger.  VN/HB

Wolfgang Sila sieht den neuen Mehrheitseigentümer Brau Union als Türöffner für Wachstum in der Produktion und für die Marke Fohrenburger.  VN/HB

Fohrenburger rechnet mit mehr Auslastung und starken Marktimpulsen.

Bludenz „Wir sind eine Brauerei mit regionalem Schwerpunkt, die auch regional geführt wird“, bekräftigt Wolfgang Sila, Geschäftsführer der Brauerei Fohrenburg, nachdem sich die Wogen im Bierland Vorarlberg nach der Übernahme der Aktienmehrheit der zweitgrößten Vorarlberger Brauerei wieder gelegt hab

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.