Fühlen, riechen, surfen

Reiseplanung via Smartphone wird von Vorarlbergs Tourismusunternehmen noch zu wenig wahrgenommen und genutzt.  VN/paulitsch

Reiseplanung via Smartphone wird von Vorarlbergs Tourismusunternehmen noch zu wenig wahrgenommen und genutzt.  VN/paulitsch

Vorarlberger Gastronomie und Hotellerie sollen digitale Fähigkeiten optimieren.

Dornbirn „Tourismus ist eine völlig analoge Branche. Es geht bei uns um das Fühlen, Riechen, Schmecken“, erklärt Harald Furtner, Geschäftsführer der Sparte Tourismus in der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Nichtsdestotrotz war die Branche ganz vorne dabei, als sich die Welt digitalisierte. Nicht unbedi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.