„Rechne nicht mit ungeregeltem Brexit“

Ein harter Brexit würde nach Schätzungen des IHS-Chefs die österreichische BIP-Wachstumsrate um 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte sinken lassen. AFP

Ein harter Brexit würde nach Schätzungen des IHS-Chefs die österreichische BIP-Wachstumsrate um 0,2 bis 0,3 Prozentpunkte sinken lassen. AFP

Österreich wird bis 300 Mill. Euro mehr zahlen müssen.

Wien IHS-Chef Martin Kocher rechnet nicht mit einem ungeregelten EU-Ausstieg der Briten Ende März. Die Chancen für einen harten Brexit seien „sehr gering“, weil es „das schlechteste Szenario für alle“ sei, sagte der Chef des Instituts für Höhere Studien (IHS) in der ORF-„Pressestunde“. Ein harter Br

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.