Doping für Fintech-Gruppe

Die Vorarlberger Udo Oksakowski (l.) und Max J. Heinzle halten weiterhin rund 30 Prozent der Aktien an 21.finance.  M.Hagen

Die Vorarlberger Udo Oksakowski (l.) und Max J. Heinzle halten weiterhin rund
30 Prozent der Aktien an 21.finance.  M.Hagen

Bank Frick beteiligt sich an der Fintech-Gruppe 21.finance.

Feldkirch, Ruggell Die 21.finance AG mit Sitz in Liechtenstein und einer Tochtergesellschaft in Feldkirch erhält eine neue starke Aktionärin und damit kräftig Doping. Die liechtensteinische Bank Frick & Co. AG beteiligt sich mit knapp über 25 Prozent an der Fintech-Gruppe 21.finance. Die strategisch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.