3600 Wohnungen in der Pipeline

Begehrte Wohnungen hat Zima im Speckgürtel der bayrischen Hauptstadt München errichtet: das Finkennest in Freising.  Fa

Begehrte Wohnungen hat Zima im Speckgürtel der bayrischen Hauptstadt München errichtet: das Finkennest in Freising.  Fa

Immobilienentwickler Zima setzt Wachstumsstrategie erfolgreich fort.

Dornbirn „Wohnen ist ein Grundbedürfnis und die Leistbarkeit entscheidend für die Qualität des Wirtschaftsraums“, betonte Zima-Geschäftsführer Alexander Nußbaumer (51) im September 2017 im Interview mit den VN in Bezug auf die Baulandmobilisierung. Das Thema begleitete ihn durch das Jahr, wie nun die Bilanz des nach eigenen Angaben führenden privaten Immobilienentwicklers im deutschsprachigen Alpenraum, der Dornbirner Zima-Holding, zeigt.

Die Entwicklung und Schaffung von Wohnraum bleibt für Zima das Kerngeschäft, doch gab es 2017 viele weitere Meilensteine, die in der Firmengruppe gesetzt werden konnten, unter anderem die strategische Allianz der Bauunternehmen Dobler und Bodner, die im Sommer geschlossen wurde. Auch zwei große Bauherrenpartnerschaftsprojekte, nämlich mit Doppelmayr und z-werkzeugbau, wurden erfolgreich abgeschlossen. Der Tiroler Standort feierte sein 25-jähriges Bestehen, der neue Standort in Wien wurde aus der Taufe gehoben.

Größter Globalverkauf

Ebenfalls zu den Meilensteinen des vergangenen Geschäftsjahrs gehört für Nußbaumer der Verkauf des Wohn- und Geschäftshauses „Das Goethe“ in der Münchner Innenstadt. Das außergewöhnliche Innenstadtprojekt wurde im Rahmen eines Forward Deals an eine europäische Versicherungsgruppe verkauft und ist der bis dato größte Globalverkauf in der Unternehmensgeschichte von Zima, berichtet der Eigentümer und Geschäftsführer des Immobilienentwicklers. Das Geschäftsjahr 2017 war für Zima insgesamt sehr erfreulich: Projekte und starke Verkäufe mündeten in einer Jahresgesamtleistung in der Höhe von rund 182 Millionen Euro. Durch die Fortführung der Expansions- und Wachstumsstrategie konnte die Jahresgesamtleistung seit dem Jahr 2012 um rund 15 Prozent pro Jahr gesteigert werden. Die aktuelle Projektplanung der Unternehmensgruppe umfasst rund 3600 Wohneinheiten, wovon rund 850 bereits in Bau sind. Das entspricht einem Gesamtprojektvolumen von rund 1,25 Millarden Euro. Von den 3600 Wohneinheiten, die in Projektierung sind, befinden sich rund 230 in der Ostschweiz, 500 in Südtirol, 540 in Vorarlberg, 700 in Tirol, 1000 in Wien und 630 in München.

Die neu gegründete Zima Wien konnte sich im hart umkämpften Wiener Grundstücksmarkt wertvolle Liegenschaften sichern. Auf einer Gesamtfläche von rund 40.000 Quadratmetern werden in den nächsten drei bis fünf Jahren rund 1000 Wohneinheiten entstehen, berichtet Nussbaumer über die weiteren Pläne in der Bundeshauptstadt. Der erste Baubeginn ist im Jahr 2019 im Wiener Kirschblütenpark geplant.

Schließlich wurde Zima auch noch ausgezeichnet. Im Jänner 2018 wurde die Firma bei den Austria’s Leading Companies Awards prämiert. VN-sca

<p class="caption">Begehrte Wohnungen hat Zima im Speckgürtel der bayrischen Hauptstadt München errichtet: das Finkennest in Freising. Fa</p>

Begehrte Wohnungen hat Zima im Speckgürtel der bayrischen Hauptstadt München errichtet: das Finkennest in Freising. Fa

Zima Kennzahlen

Jahresgesamtleistung 181,5 Millionen Euro

Entwicklung 2012 bis 2017 durchchnittlich 15 Prozent pro Jahr

Mitarbeiter 154 total, davon 96 in Vorarlberg; 9 Lehrlinge, Frauenanteil 25 Prozent

Projektpipeline 3600 Wohneinheiten, 1,25 Mrd. gesamt (inkl. Gewerbe)

Standorte Vorarlberg, Tirol, Wien, Südtirol, Ostschweiz, München

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.