Amazon zeigt nun Premier-League

Seattle Fußball-Fans kommen künftig auch bei Amazon auf ihre Kosten: Der US-Konzern zeigt erstmals Spiele der Premier League und macht damit in Großbritannien den Bezahlsendern Sky und BT Konkurrenz. Der weltgrößte Onlinehändler, der mit Prime Video auch einen Streamingdienst betreibt, erwarb bei einer Auktion die Rechte, um ab der Saison 2019/2020 für drei Jahre jeweils 20 Fußball-Spiele der englischen ersten Liga zeigen zu können. Britische Prime-Mitglieder, die jährlich umgerechnet etwa 90 Euro für den Dienst entrichten, müssen für das neue Angebot keinen Aufpreis zahlen. Unklar ist, wie viel Amazon für die Rechte auf den Tisch gelegt hat. Die Platzhirsche Sky und BT zahlten knapp 4,1 Milliarden Euro beziehungsweise rund 1,1 Milliarden Euro – allerdings für deutlich mehr Spiele.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.