Merkl will ausgleichen

Vor ihrem Treffen mit den Ost-Ministerpräsidenten am Mittwoch hat sich die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zur weiteren Förderung Ostdeutschlands bekannt. „Wir müssen fragen, wie können wir systemische Unterschiede zwischen Ost und West ausgleichen“, erklärte Merkel.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.