Apples Uhr soll ohne iPhone funktionieren

Apple arbeitet Insider-Berichten zufolge an Computeruhr mit Mobilfunkanschluss.

Cupertino. Eine Schwäche von Apples Computeruhr ist bisher, dass sie das iPhone des Besitzers braucht, um ins Netz zu gehen. Dem Finanzdienst Bloomberg zufolge ist der Konzern bald so weit, die Apple Watch weitgehend eigenständig zu machen.

Apple will laut Bloomberg in diesem Jahr eine neue Version seiner Computeruhr auf den Markt bringen,

die direkt über das Mobil-

funknetz

ins Internet gehen kann.

Bisher

braucht

die Apple Watch dafür die Verbindung zum iPhone des Besitzers.

Zumindest einige Modelle der Apple-Uhr sollen nun Chips zur Verbindung mit LTE-Mobilfunknetzen bekommen. Apple sei bereits in Gesprächen mit Netzbetreibern in den USA und Europa, hieß es unter Berufung auf informierte Personen. Zugleich könne sich der Marktstart auch über 2017 hinaus verzögern, schränkte Bloomberg ein.

Die Apple Watch ist seit der Markteinführung im Frühjahr 2015 die meistverkaufte Computer-uhr. Der Konzern selbst nennt keine konkreten Absatzzahlen, Marktbeobachter gehen von rund drei Millionen Geräten pro Quartal aus. Apple-Chef Tim Cook sagte zuletzt lediglich, im vergangenen Vierteljahr seien die Verkäufe im Jahresvergleich um 50 Prozent gestiegen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.