„Gesunde Entwicklung“ in Holzbau-Architektur

Die drei Juroren Roland Gnaiger aus Bludenz, Marlene Guyan aus Igis und Thomas Lechner aus Altenmarkt auf der Holzbank. Foto: HBK

Die drei Juroren Roland Gnaiger aus Bludenz, Marlene Guyan aus Igis und Thomas Lechner aus Altenmarkt auf der Holzbank. Foto: HBK

134 Einreichungen für den Vorarlberger Holzbaupreis. Jury lobt „gesunde Entwicklung“.

Ludesch. (VN-sca) Die drei Juroren des Holzbaupreises, die Architekten Roland Gnaiger aus Bludenz, Marlene Guyan aus Igis (Graubünden) und Thomas Lechner aus Altenmarkt (Salzburg), machten es sich nicht leicht.  134 Projekte wurden heuer zum Vorarlberger Holzbaupreis, der alle zwei Jahre vergeben wi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.