Nächster Schritt auf dem Weg zum Rekordsommer

Juli brachte Vorarlberger Tourismus Gäste- und Nächtigungsplus.

Bregenz. (VN) Der Vorarlberger Tourismus verzeichnete im Juli 2016 bei Gäste- und Nächtigungszahlen wieder Zuwächse im Vergleich zum letzten Jahr. 255.800 Gäste (+7,6 Prozent) haben 856.700 Übernachtungen (+5,0 Prozent) gebucht. In Summe wurden in der laufenden Sommersaison bisher rund 547.000 Urlauber (+3,7 Prozent) mit 1,7 Millionen Nächtigungen (+3,4 Prozent) gezählt. „Die positive Entwicklung setzt sich fort“, freut sich Brigitte Plemel, Bereichsleiterin bei Vorarlberg Tourismus. Mit Ausnahme des Jahres 2007 mit dem Groß­ereignis Gymnaestrada ist dies das beste Juli-Ergebnis seit mehr als 20 Jahren.

Zuwächse gab es vor allem bei Gästen aus Österreich und Deutschland. Das Minus bei Gästen aus den Niederlanden führt Plemel auf einen späteren Termin der Sommerferien in zwei großen Regionen zurück: „Hier müssen wir den August abwarten.“ Besonders erfreulich sei auch, dass es im Juli praktisch in allen Regionen und Beherbergungsarten Zuwächse gab. Das kleine Minus bei den Campingplätzen sei zu relativieren: Diese meldeten im Juli 2015 nach einem Plus von 34 Prozent einen Rekord.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.