„Uns tut der Brexit weh“

Die Köpfe hinter Webgears: v. l. Daniel Ender, Alexander Bitsche und Tobias Klien.
Die Köpfe hinter Webgears: v. l. Daniel Ender, Alexander Bitsche und Tobias Klien.

Das Götzner Unternehmen Webgears erwirtschaftet 40 Prozent des Umsatzes im UK.

Götzis. (cro) Auch wenn im Vereinigten Königreich nichts mehr so ist, wie es war, ist auf eins immer Verlass: Es regnet bei den Tennismeisterschaften in Wimbledon. Und doch ist man geneigt zu glauben, dass es sich in diesem Jahr nicht um gewöhnliche Niederschläge handelt, sondern um Tränen nach dem

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.