Weniger Gewinn für UniCredit

Mailand. Die Bank-Austria-Konzernmutter UniCredit hat das erste Quartal 2016 mit einem Gewinnrückgang abgeschlossen. Der Gewinn sank gegenüber dem Vergleichsquartal 2015 um 20,8 Prozent auf 406 Millionen Euro. Gegenüber dem vierten Quartal 2015 kam es zu einem Gewinnwachstum von 165 Prozent. Die harte Kernkapitalquote lag bei 10,85 Prozent.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.