Börsenkommentar

Brexit stärker im Fokus

Stefan Schmitt

Stefan Schmitt

schwarzach. Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht ein Meinungsforschungsinstitut Ergebnisse veröffentlicht, ob die Bevölkerung auf der Insel wohl für einen Verbleib in der EU stimmen wird oder für einen Austritt. Bislang liegen die EU-Befürworter leicht vorn, die Ergebnisse schwanken aber von Umfrage zu Umfrage ganz erheblich. Zur Beurteilung, als wie wahrscheinlich ein EU-Austritt angesehen wird, können daneben die Quoten der Wettbüros herangezogen werden. Im Gegensatz zum diffusen Bild der Umfragen impliziert der Median der Quoten von 20 Wettanbietern eine Austrittswahrscheinlichkeit von 25 Prozent.

Was kann passieren?

Für einen Brexit gibt es in der modernen Welt keinen Präzedenzfall. Jegliche Aussage über die Folgen eines solchen Ereignisses bleibt im Bereich der Spekulation. Es gibt verschiedene Möglichkeiten eines Brexit. Die Trennung kann in einem „Rosenkrieg“ enden, eine solche Trennung kann aber auch gesittet ablaufen. Die Europäische Union muss sich gegenüber dem Vereinigten Königreich in den Austrittsverhandlungen hart zeigen, um nicht weiteren Mitgliedsländern einen Anreiz zu geben, gleichfalls die EU zu verlassen, ohne harte Konsequenzen spüren zu müssen.

Dabei kann eine harte Verhandlungsführung von EU-Seite sehr leicht in einem Stopp derartiger Verhandlungen münden. Im Ergebnis werden die Unterhändler, namentlich auf Seite der Europäischen Union, eine Gratwanderung vollführen müssen.

Was tun?

Zumindest bis zum 23. Juni ist mit einer hohen Schwankungsanfälligkeit der Finanzmärkte zu rechnen. Eine derartige Volatilität kann auch Chancen mit sich bringen. Insgesamt gesehen dürfte es aber sinnvoll sein, einstweilen das Ergebnis des Brexit-Referendums abzuwarten.

stefan.schmitt@hypovbg.at,
Stefan Schmitt, Leiter Wealth Management, Hypo Landesbank

<p class="caption">Stefan Schmitt</p>

Stefan Schmitt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.