ÖGB-Frauen wollen 1700 Euro Mindestlohn

Dornbirn. (VN) „Die Rahmenbedingungen für Frauen müssen verbessert werden“, sagen ÖGB-Bundesfrauenvorsitzende Renate Anderl und ÖGB-Landesgeschäftsführerin Manuela Auer. Rund 32 Prozent verdienen Frauen in Vorarlberg statistisch gesehen weniger als Männer. Sie fordern deshalb einen Mindestlohn von 1

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.