„Oft fehlt ein guter Businessplan“

Junge Unternehmen sind in Vorarlberg besonders insolvenz­gefährdet.

SChwarzach. (VN) 34,3 Prozent der 5423 Pleiten, die im Vorjahr in Österreich angemeldet wurden, gehen auf das Konto von Jungunternehmern, eine Steigerung von 1,9 Prozent im Vergleich zu 2013. Noch ärger hat es Vorarlberg erwischt. 36,8 Prozent der Pleitiers sind junge Betriebe. Nur in Wien ist der A

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.