Meinl-Vorstand will bleiben

Wien. (VN) Nach der Abberufung der Meinl-Bank-Vorstände Peter Weinzierl und Günter Weiß durch die Finanzmarktaufsicht arbeiten die Anwälte des Geldhauses an einem Einspruch gegen den Bescheid beim Bundesverwaltungsgericht. Eine Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht hat nicht automatisch aufschieb

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.