Stellenabbau in der Schweiz

Zürich. Die in der Schweiz am meisten von der Franken-Stärke betroffenen Branchen Gastgewerbe, Industrie und Handel bauen laut Ökonomen der Credit Suisse im Jahresverlauf rund 0,7 Prozent der Stellen ab. Gesamtschweizerisch wird aber ein Plus resultieren. Stellen geschaffen werden in öffentlichen Ve

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.