13

Prozent der Firmengewinne in der Schweiz sind weg, weil nach dem EZB-Entscheid zum Kauf von Staatsanleihen die Kurse von Euro und Dollar gefallen sind. Davon geht UBS-Chefökonom Daniel Kalt aus. Knapp 90 Prozent der Gewinne der börsennotierten Schweizer Firmen würden im Ausland erwirtschaftet. Deren

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.