„Keine weitere Privatisierung“

Wien. (VN) Das laute Nachdenken von Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) zu weiteren Privatisierungsschritten ruft einmal mehr die Gewerkschaften auf den Plan. Der Minister solle die Steuerreform „nicht mit der Enteignung der Bevölkerung finanzieren“, so ÖBB-Konzernbetriebsratsvorsitzender Roman

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.