Streiks bei Amazon

Koblenz. Im Tarifstreit beim weltgrößten Versandhändler Amazon kündigt die deutsche Gewerkschaft ver.di eine härtere Gangart an. Ab heute Dienstag werde auch in Koblenz gestreikt. Damit werde zeitgleich an sechs Niederlassungen die Arbeit niedergelegt. Amazon hat in Deutschland neun Logistikzentren. Der Konzern zeigte sich unbeeindruckt: „Wir liefern zuverlässig“, so eine Sprecherin. Die Streiks sollen bis Mittwochabend fortgesetzt werden. Die Gewerkschaft will tarifliche Regelungen, wie sie im Einzel- und Versandhandel üblich sind.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.