Zumtobel soll „eine Art Google“ werden

Zumtobel-CEO Ulrich Schumacher hat Pläne.  Foto: VN
Zumtobel-CEO Ulrich Schumacher hat Pläne. Foto: VN

Nur noch Teile der Produktion sollen selbst betrieben werden.

Dornbirn. Die Zumtobel Gruppe will sich künftig vermehrt als Dienstleister positionieren. Dabei soll ein zunehmender Teil der Wertschöpfung aus eigenen Software-Applikationen kommen. „Wir entwickeln uns vom Blechbieger zur Internetcompany“, sagt CEO Ulrich Schumacher dem „trend“. Möglich sei das dur

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.