16

Millionen Euro – das wären die Pensionsansprüche vom Chef des Arzneimittelherstellers Stada, Hartmut Retzlaff. Auf diese verzichtet er aber. „Es freut mich eben auch, dann sowohl dem Standort Deutschland als auch dem Unternehmen als auch den Aktionären – ich sag’s aus meiner Sicht – einen Gefallen g

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.