Dornbirn: Russmedia Digital lud zur ,,Interactive West“ in den Spielboden

Fest in digitaler Hand

von Tobias Hämmerle
Begeisterte Teilnehmer: Edith und Remo Klinger.
Begeisterte Teilnehmer: Edith und Remo Klinger.

Suche nach neuen Strategien in digitaler Welt. Erste Interactive West war ein Erfolg.

Dornbirn. (VN-toh) Jochen Wegner hat einen der derzeit spannendsten Berufe überhaupt. Er ist Chefredakteur von „Zeit online“. Und als solcher sucht er momentan gemeinsam mit dem Hamburger Verlagshaus Monetarisierungs-Strategien für das Smartphone, um auch den hochwertigen Journalismus weiter finanzieren zu können. Denn: „Das Wachstum ist zwar enorm, Zeit online verdient im mobilen Geschäft, sprich Nutzung der Homepage auf Smartphones, aber kein Geld“, sagte Wegner gestern auf der ersten Interactive West, der Konferenz für Marketing, Technologie, Innovation und Zukunft.

Zeit online experimentiere daher sehr viel. „Übrigens etwas, das sich andere Unternehmen zu Herzen nehmen sollten – anstatt nur zu raunzen“, sagte Wegner. Für ihn ist das auch ein Gebot der Stunde, denn: „Journalismus kann ganz einfach verschwinden, wenn wir nicht aufpassen“, meinte der Deutsche bei seinem Vortrag abschließend.

Froh, wieder einmal in seiner Heimat zu sein, war Jodok Batlogg. Der CEO von Crate Data konnte so seinen Vortrag über Big Data und Open Sources auf „Wälderisch“ abhalten. Mit viel Charme hatte Batlogg viel Interessantes und auch beeindruckende Zahlen mit im Gepäck. So habe zum Beispiel Google 13 Billionen Seiten verfügbar und die Daten der NSA lägen im Yottabite-Bereich.

Weltweit Namen gemacht

Batlogg hat gerade erst mit seinem Startup den TechCrunch “Disrupt Cup” in London gewonnen und setzte sich dabei unter 1000 anderen Tech-Startups durch. Die Crate.io-Macher konnten die Jury mit einem skalierbaren Big-Data-Store mit SQL-Schnittstelle, der es Unternehmen erlaubt riesige Datenmengen günstig in einer verteilten Architektur zu programmieren und zu verwalten, überzeugen.

Neben den weiteren Keynote-Speakern wie Elisabeth Oberndorfer, Michael Löhr
oder Gregor Almássy durften auch die Local Heroes
nicht fehlen. Edith Klinger (edith‘s), Markus Hämmerle (ZIMA), Daniel Mutschlechner (Messe) und Philipp Schindler (MHDirekt) unterhielten
sich über den Nutzen von digitalen Medien in ihrem Alltag.

Lisa-Maria Fröwis (l.) und Ramona Netzer (Russmedia).
Lisa-Maria Fröwis (l.) und Ramona Netzer (Russmedia).
Emilio Bietti (l.), Nicole Schedler und Alexander Frischmann.
Emilio Bietti (l.), Nicole Schedler und Alexander Frischmann.
Roman Giesinger (Meusburger, l.) und Markus Hämmerle (Zima)
Roman Giesinger (Meusburger, l.) und Markus Hämmerle (Zima)
Georg Burtscher, Philipp Westermeyer, Gerold Riedmann, Gregor Almássy und Jochen Wegner (v. l.).  Fotos: Franc
Georg Burtscher, Philipp Westermeyer, Gerold Riedmann, Gregor Almássy und Jochen Wegner (v. l.). Fotos: Franc
Christoph Böckle (affinity) und Katharina (Style Addicted).
Christoph Böckle (affinity) und Katharina (Style Addicted).
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.