Hewlett-Packard spaltet sich auf

New York. Der Computer-Riese Hewlett-Packard teilt sich unter massivem Konkurrenzdruck in zwei Unternehmen auf. In eine Firma kommen Personal Computer und Drucker, in die zweite das Geschäft mit Dienstleistungen und Technik für Unternehmen. Zugleich sollen 55.000 Jobs wegfallen. Beide Firmen werden an der Börse notiert sein. Die Trennung soll bis Oktober 2015 über die Bühne gehen, dafür sollen Anteilseigner neue Aktien erhalten. HP-Chefin Meg Whitman soll das abgespaltene Unternehmensgeschäft mit dem Namen Hewlett-Packard Enterprise führen. Die PC- und Drucker-Firma (HP Inc.) soll Dion Weisler leiten.

Artikel 7 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.