500

Millionen Euro will die arabische Fluglinie Etihad für den Einstieg bei Alitalia ausgeben. Heute sollen die Abschlussverhandlungen beginnen. Etihad, Großaktionär von Air Berlin, wolle mit 49 Prozent bei der verlustträchtigen Alitalia einsteigen. Allerdings muss sich Alitalia auf massive Jobkürzungen gefasst machen. So will Etihad 2300 Jobs streichen. Zudem plant Etihad bei Alitalia auch eine Rationalisierung ihrer Flugrouten.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.