Chefinnen bleiben selten

Laut einer Studie der Arbeiterkammer bleibt der Frauenanteil auf der Führungsebene auf niedrigem Niveau.

Schwarzach. (VN) Die Zahl der Chefinnen bleibt weiter auf konstant niedrigem ­Niveau. In den Aufsichtsräten der Top 200 Unter­nehmen des Landes erhöhte sich der Frauenanteil im Jahr 2014 um marginale 0,5 Prozentpunkte auf 13,9 Prozent. Das geht aus dem Frauen.Management.Report 2014
der Arbeiterkamme

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.