Bei Kika/Leiner wackeln Jobs

Wien. Beim Möbelhändler Kika/Leiner setzt der neue südafrikanische Eigentümer Steinhoff den Rotstift an und verordnet dem Konzern ein striktes Kostensenkungsprogramm, berichten verschiedene Zeitungen. Auch Jobs wackeln, Belegschaftsvertreter sind alarmiert. Weiters verlangt Kika/Leiner von seinen Li

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.