Spar wehrt sich gegen Kartellregeln

von Birgit Entner
Lebensmittelhändler und -hersteller müssten Preise vereinbaren, um gut wirtschaften zu können, so Spar-Chef Gerhard Drexel. Foto: APA
Lebensmittelhändler und -hersteller müssten Preise vereinbaren, um gut wirtschaften zu können, so Spar-Chef Gerhard Drexel. Foto: APA

Preisabsprachen zwischen Lieferanten und Händlern unbedingt notwendig, so Drexel.

Wien. (VN-ebi) Die österreichischen Wettbewerbshüter ermitteln gegen den Lebensmittelhändler Spar. Auch einige seiner Vorarlberger Lieferanten – der Fruchtsaftkonzern Rauch, der Bierhersteller Mohrenbräu und Vorarlberg Milch – gerieten ins Visier der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB). All diese Firmen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.