Strafe gegen Vorarlberger Mühlen wegen Preisabsprachen verhängt

Oberlandesgericht verhängt 58.500 Euro Strafe. AK will Zweckwidmung der Kartellstrafen.

wien. Für die Vorarlberger Mühlen- und Mischfutterwerke GmbH heißt es Strafe zahlen. Das Oberlandesgericht Wien hat als Kartellgericht laut der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) rechtskräftig eine Strafe gegen das Unternehmen in Höhe von 58.500 Euro verhängt – wegen Preisabstimmungen mit dem Lebensmitt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.