Spar: Volksanwalt prüft den Spionage-Vorwurf

Salzburg. Nach dem Schlagabtausch zwischen dem Management des Handelskonzerns Spar und der ­Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) wegen des angeblichen Einsatzes von verbotener Spionage-Software bei Hausdurchsuchungen kündigte am Freitag die Volksanwaltschaft an, die Vorwürfe von Amts wegen zu prüfen. Dabe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.