Im Land der „Häuslebauer“ wird nach wie vor gerne saniert

von Hanna Reiner
Heimische Fenster sind beliebt: Noch nie gab es im Land so viele Holzfenster wie heute. Foto: venstermacher
Heimische Fenster sind beliebt: Noch nie gab es im Land so viele Holzfenster wie heute. Foto: venstermacher

Der große Boom ist vorbei, trotzdem bleibt Sanierung für Handwerker ein lukratives Geschäft.

Schwarzach. In den Jahren 2009/2010 erlebte Vorarlberg im Bereich der Sanierungen einen regelrechten Boom. Verschiedene Förderungen wie die Fenstertauschaktion trugen dazu bei. „Das war höchst notwendig, weil dadurch viel Bewegung in den Markt gebracht wurde“, erklärt Bernhard Feigl, Sprecher der Vo

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.