VKW-Rückzug von der Börse lohnt sich

von Andreas Scalet
Die VKW-Vorstände Christof Germann und Ludwig Summer machen den Kleinaktionären ein gutes Angebot. Foto: VN/Paulitsch
Die VKW-Vorstände Christof Germann und Ludwig Summer machen den Kleinaktionären ein gutes Angebot. Foto: VN/Paulitsch

Rund 11 Millionen Euro erspart sich die VKW durch den Rückzug von der Wiener Börse.

Bregenz. Gestern um 16.45 Uhr war es klar. Das Abenteuer Börse ist für die Vorarlberger Kraftwerke beendet. Die Aufsichtsräte von VKW und Illwerke, die zu großen Teilen gleich besetzt sind, haben gestern den Rückzug von der Börse Wien beschlossen. Die Aktie werde kaum gehandelt, ist aus Banken- und

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.