UBS schreibt Milliardenverlust

Bern. Die Großbank UBS weist für das Jahr 2012 einen Verlust von 2,5 Milliarden Franken (1,85 Mrd. Euro) aus. Allein im vierten Quartal resultierte wegen Kosten aus dem Libor-Skandal, aus Restrukturierungen und Rückstellungen unterm Strich ein Minus von 1,89 Mrd. Franken.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.