Monte-Paschi-Affäre: Ermittlungen dauern an

Rom. Die Ermittlungen um die skandalumwitterte italienische Bank Monte dei Paschi di Siena (MPS) laufen auf Hochtouren. Die Staatsanwälte ermitteln gegen elf Personen. Monte Paschi hat durch komplexe Derivatgeschäfte Verluste von etwa 720 Mill. Euro angehäuft. Italiens Konsumentenschutzverband Codac

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.