600-Millionen-Anleihe für den „Yesss!“-Deal

Wien. Die börsennotierte Telekom Austria (TA) hat sich mit einer 600 Millionen Euro schweren Hybridanleihe frisches Geld geholt, um unter anderem den Kauf der Mobilfunkdiskontmarke Yesss! zu finanzieren. „Die Emissionserlöse sollen für allgemeine Unternehmenszwecke, insbesondere für die ­Akquisition

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.