Swiss-Life hält zu AWD-Kauf

Zürich, WIen. Trotz der Millionenabschreibung bei der Finanzvertriebstochter AWD hält Swiss-Life-Chef Bruno Pfister die Akquisition des Finanzdienstleister noch heute für richtig. Den Preis, den man gezahlt hatte, bezeichnet er allerdings als zu hoch. Pfister räumte gegenüber der NZZ ein, dass das I

Artikel 12 von 12
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.