RWE will aus Nabucco raus

Wien, München. Der deutsche RWE-Konzern will offenbar aus dem Gaspipeline-Konsortium Nabucco aussteigen. Als möglicher Käufer der RWE-Anteile in Höhe von 16,67 Prozent gilt die österreichische OMV, berichtet das Nachrichtenmagazin „Fokus“ unter Berufung auf Branchenkreise in seiner aktuellen Ausgabe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.