Wintertourismus rechnet mit Nächtigungsplus

von Tobias Hämmerle
Im Brandnertal wurde beispielsweise ins Hotel Lün investiert. Foto: lisa mathis
Im Brandnertal wurde beispielsweise ins Hotel Lün investiert. Foto: lisa mathis

70 Millionen Euro wurden im Vorfeld investiert. Mit Tourismus-Strategie gegen Fachkräftemangel.

SCHWARZACH. (VN-toh) Der Sommertourismus bilanzierte mit einem Rekordergebnis. Davon beflügelt gehen die Vorarlberger Tourismusverantwortlichen optimistisch in den Winter: Auch er soll rekordverdächtig werden, sie rechnen mit einem Plus an Nächtigungen. Dafür wurden in den Vorarlberger Winterdestina

Artikel 2 von 17
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.